29.01.2019: Verabschiedungen

Wer kennt sie nicht, die Tessmer-Runde???

(Und wahrscheinlich kennen alle Schülerinnen und Schüler alle möglichen Abkürzungen auf dieser Laufrunde!)

Mit dem 31.01.2019 ging Peter Tessmer in den wohlverdienten Ruhestand!      

Am 01.02.2002 wurde Realschullehrer Peter Tessmer von der GHS/OS Wietze an die Orientierungsstufe Lachendorf, am 01.08.2004 (nach Auflösung der OS) an die Realschule Lachendorf und am 01.08.2012 (nach Auflösung der Realschule sowie der GSS) an die Oberschule Lachendorf versetzt.

Er unterrichtete die Fächer Sport, Erdkunde und Geschichte und durch die nach ihm benannte Tessmer-Runde wird er noch lange in Erinnerung bleiben.

In der dritten Stunde fand ein Volleyballspiel "Lehrkräfte gegen SchülerInnen" zu seinen Ehren statt, das die Lehrkräfte für sich entscheiden konnten.

Nach der sechsten Stunde wurde Peter Tessmer dann offiziell mit Überreichung der Urkunde des Landes Niedersachsen im Lehrerzimmer verabschiedet.

Die Lehrkräfte hatten für ihn ein Buch mit vielen Tipps "Rund um das Fahrrad" und noch mehr Vorschlägen für künftige Radtouren erstellt, die er im Ruhestand abfahren kann.

 

Er trat den Dienst an der Realschule Lachendorf am 04.02.2004 an, nahm vom 01.02.2007 bis zum 31.07.2007 und vom 01.08.2010 bis zum 31.08.2011 kommissarisch die Aufgaben eines Realschulkonrektors wahr, bevor er Realschulkonrektor der Realschule Lachendorf und später Direktorstellvertreter der Oberschule Lachendorf wurde.

Die Rede ist von Raschid Ranné!

Die Oberschule musste auch ihn verabschieden, weil er Gesamtschuldirektor der IGS Hameln wird.

Nach ihm ist zwar keine "Laufrunde" benannt, aber er hinterlässt eine riesengroße "Lücke"! 

Immer wieder hatte er "seinen" beiden Schulen wichtige Impulse gegeben, Sachen initiiert und beide Schulen vorangebracht. Er war das vermittelnde Element zwischen Kollegium und Schulleiterin und seine Stundenpläne waren "legendär" gut.

Die Lehrkräfte hatten zur Erinnerung ein gemeinsames Bild mit dem Logo der Schule gemalt, das vom Schulpersonalrat überreicht wurde. Ein großer Geschenkkorb mit Dingen, die man als Schulleiter benötigen könnte, kam vom Schulleitungs- und Verwaltungsteam dazu.   

 

Lieber Raschid,

3285 Tage (also fast neun Jahre) handelten wir gemeinsam in Schulleitung, wir waren nicht immer einer Meinung, haben aber die Dinge ausdiskutiert und uns geeinigt! Dein eidetisches Gedächtnis, das zu einer gewissen Unordnung führt, passte irgendwie gut zu meiner Pingeligkeit und Akribie! Wir haben uns wirklich gut ergänzt, ich werde dich vermissen!

Martina